Advent­zauber & Weihnachts­märkteAdvent
Panorama am JägersteigGipfelwanderungPfischerseeFalknerwegWaalwegSprons

Wandern

...die Bewegung tut in der Seele gut!

Dorf Tirol ist geprägt von landschaftlicher Schönheit - vom Talboden über die Mittelgebirgs-Terrasse des Küchelberges hinauf über Mutspitz zu den Spronserseen und den Gipfel des Tschigats auf 3.003 Metern. Der Naturpark Texelgruppe - der größte aller Südtiroler Naturparke - gehört zu den schönsten Landschaften Südtirols. ...70 km gut markierte Wege laden ein... Auf dem Meraner Höhenweg mit einer Länge von nahezu 100 km ist die gesamte Texelgruppe zu umwandern. Zu den Besonderheiten des Gebietes zählen die neun Spronser Seen - die größte hochalpine Seengruppe Südtirols.

  • Themenwege: Leichte Wanderungen in Dorf Tirol mit Infos zu den Themen Wein, Apfel, Kultur und Wasser.
  • Waalwege: "Waale" bezeichnet man: von Menschen angelegte Bewässerungskanäle, welche Wasser aus den Bergen zu den trockenen Wiesen/Fluren bringen. Heutzutage dienen die Waale nicht mehr nur der Funktion des bewässern, sondern diese Begleitpfade sind sehr begehrte Wanderwege geworden.
  • Viele verschiedene Wanderungen mit und ohne Aufstiegshilfen (Lift, Bus, Bahn) in der näheren Umgebung.
  • Bergtouren im Naturpark Texelgruppe: Die schönste Wanderung im Naturpark ist ein Rundwanderweg um den Naturpark Texelgruppe, bei welchem in ca. 6 - 7 Tagesetappen rund 80 km bewältigt werden. Ein Highlight sind die Spronser Seen.

Wandern in Südtirol

Erwandern Sie Südtirol schon von zu Hause aus. Mit Tourenbeschreibungen, Wanderkarten, Luftbildern, 2D und 3D Ansichten.

Bergbahnen

Bergsteigerschule Meran

Berge erleben mit Freunden

Empfehlung für die Ausrüstung + Bekleidung

  • Knöchelbedeckende Wanderschuhe mit guter Profilsohle, 2 Paar Wandersocken, wind- und wasserdichte Windjacke mit Kapuze, Pullover/Jacke, lange Wanderhose, Shorts, Regenüberhose, leichtes Halstuch, Mütze, Transtex (sogenannte Sportler-Unterhemden), Wechselkleidung.
  • In den Rucksack: Proviant, Trinkflasche, Sonnenschutz, Regenschutz, kleines Taschenmesser, Taschentücher, Landkarte, Verbandsmaterial, Handy, Notproviant, Fotoapparat.
  • Nehmen Sie zur Sicherheit, vor allem bei den anspruchsvollen Wanderungen, eine Wanderkarte (1:25.000) mit.

Empfehlungen für Ihre Sicherheit beim Wandern

  • Informieren Sie sich gut über die Länge und den Schwierigkeitsgrad der Wanderung und geben Sie Angehörigen, Freunden oder dem Gastgeber Bescheid über Ihr Ziel.
  • Beachten Sie den Wetterbericht, sichere Verhältnisse sind sehr wichtig.
  • Sie selbst kennen Ihre Kondition am besten! Suchen Sie sich nur Wanderungen aus, die Ihrer Leistungsfähigkeit entsprechen.
  • Wandern Sie langsam, legen Sie genügend Pausen ein!
  • Trinken Sie viel! Sehr gut eignen sich Quellwasser, Tee oder Natursäfte.
  • Für Ihre Energie empfehlen wir Vollkornbrot, Nüsse oder Trockenfrüchte.
  • Organisieren Sie die passende Ausrüstung: festes Schuhwerk, atmungsaktive Kleidung und Reservewäsche. Kälte- und Regenschutzkleidung, sowie ein Erste-Hilfe-Set sind sehr wichtig.
  • Passen Sie Ihr Wandertempo den anderen Ihrer Gruppe an, helfen Sie in Schwierigkeits- oder Notfällen.
  • Schützen und respektieren Sie die Natur: Vermeiden Sie Lärm, lassen Sie keine Abfälle liegen und schonen Sie unsere Vegetation.
  • Konsultieren Sie die Wanderkarte, folgen Sie nur den markierten Wegen und Steigen. Wenn Sie sich nicht sicher fühlen oder der Weg nicht mehr weiterführt, kehren Sie besser um!

Alpines Notsignal

Bergsteiger, die sich in Bergnot befinden und Hilfe brauchen, geben innerhalb einer Minute sechsmal ein Zeichen, in regelmäßigen Abständen, dann eine Pause von einer Minute, so lange wiederholen, bis eine Antwort erfolgt. Die Antwort der Rettungsmannschaft besteht aus einem Zeichen, das innerhalb einer Minute dreimal in regelmäßigen Abständen gegeben wird. Die Zeichen können hörbar (lautes Rufen, Pfeifen, Schießen usw.) oder sichtbar (weißes Tuch, Spiegelung, eine Laterne usw.) sein. 
Allgemeiner Notruf / Bergrettung / Flugrettung / Carabinieri
 (funkoniert nur bei Vertrags-Handy, nicht bei Pre-Paid-Handys) 118 - Notruf / Carabinieri (funktioniert bei allen Handyarten) 112